Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Trinkgeld und Spenden in Sri Lanka

    Sie können den Menschen in Sri Lank mit Trinkgeld oder Spenden eine Freude bereiten

    Bei einem Homestay kommen Sie in Kontakt mit Einheimischen

    In Sri Lanka ist es durchaus üblich, dass Kellner, Zimmermädchen, Gepäckträger, Fahrer und Guides Trinkgelder bekommen. Die Höhe dieser Trinkgelder richtet sich natürlich ganz nach Ihrem Ermessen und der Qualität des Service.

    Für Zimmermädchen kann man zum Beispiel einen Betrag von circa 20 Rupien pro Tag, beziehungsweise 100 Rupien pro Woche ansetzen. Gepäckträger und Pagen in den Hotels, die Ihre Koffer zum Zimmer bringen, erwarten ebenfalls circa 20 -50 Rupien pro Gepäckstück. Die besseren Restaurants schlagen normalerweise 10 % für die Bedienung auf die Rechnung auf. Es ist allerdings üblich, darüber hinaus noch ein Trinkgeld zu geben, wenn der Service sehr gut war. Ein stetiger Begleiter Ihrer Reise, Ihr Privatfahrer, bekommt ein festes Gehalt aber üblicherweise auch ein Trinkgeld, welches Sie ihm am Ende der Reise übergeben können. Dieses Trinkgeld richtet sich natürlich sehr stark danach, wie Sie den Service des Fahrers empfunden haben. Als kleine Richtlinie kann man hier circa 5 Euro pro Tag berechnen.

    Schulklasse in Sri Lanka

    Den Kindern und Schulen können Sie auch mit Sachspenden eine Freude bereiten

    Grundsätzlich müssen Sie sich jedoch nicht verpflichtet fühlen Trinkgelder zu geben. Achten Sie aber am besten beim Geldwechsel darauf, dass Sie auch kleinere Geldscheine der Landeswährung in Höhe von 10-100 Rupien für Trinkgelder bekommen. Die Einheimischen freuen sich immer, wenn Sie die Trinkgelder in Ihrer Landeswährung bekommen. Häufig bekommen diese auch Euro-Münzen, welche Sie in Sri Lanka nicht eintauschen können und fragen dann, ob Sie diese für sie wechseln können. Auch hiermit tun Sie den Einheimischen einen großen Gefallen.

    Einige unserer Reise-Bausteine führen Sie in kleine Dörfer und zu Einheimischen. So verbringen Sie bei unserem Reise-Baustein “Zuhause in Kandy’s Curry-Küche“. Wenn Sie den Menschen dort etwas geben möchten, können Sie am besten der örtlichen Dorfschule etwas spenden. Ihr Fahrer kann Ihnen dabei behilflich sein.