Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Sri Lanka

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Der unentdeckte Norden Sri Lankas

    Ihre Route - Kandy - Polonnaruwa - Anuradhapura - Wilpattu NP - Jaffna - Nilaveli - Negombo

    Der unentdeckte Norden Sri Lankas
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatrundreise
    Reisedauer: 14 Tage/ 13 Nächte
    Reisebeginn: täglich, von Kandy bis Colombo
    Reiseroute: Kandy - Polonnaruwa - Wilpattu Nationalpark - Anuradhapura - Jaffna - Nilaveli - Negombo
    Reisepreis: € 1754 p.P. bei 2 Personen

    Nach der Ankunft in der Königsstadt Kandy geht es weiter über den Löwenfelsen Sigiriya nach Polonnaruwa, wo Sie eine abenteuerliche Elefantensafari machen. In der ehemlaigen Hauptstadt Anuradhapura entdecken Sie die Ruinen der alten Königspaläste und den heiligen Bodhi-Baum. Auf die Suche nach einem Leoparden machen Sie sich im Wilpattu Nationalpark und übernachten in einem Zeltcamp in der Natur. Ebenfalls erkunden Sie den nördlichsten Teil Sri Lankas in der Region im Jaffna und entspannen an der paradiesischen Ostküste.

    Übernachtung: 13 Nächte in gemütlichen Unterkünften
    Aktivitäten: City Tour in Kandy, Jeepsafari im Kadulla/Minneriya Nationalpark, Farmer's Lunch, Jeepsafari im Wilpattu Nationalpark, City Tour in Jaffna
    Eintritte: Nationalparkeintritte im Wilpattu und Minneriya/Kadulla Naionalpark und Jeepsafaris
    Transport: Privattransfer mit klimatisiertem PKW mit Englisch sprechendem Fahrer
    Mahlzeiten: 14 x Frühstück, 1x Lunch
    • Eintrittsgelder in dieser Rundreise insgesamt ca. 120,- Euro pro Person

    • – Weitere Mahlzeiten

    • – Trinkgelder

    • – Internationale Flüge

    Tag 1 und 2 – Abflug und Ankunft in Sri Lanka

     

    Ein traditionell geschmückter Elefant vor dem Zahntempel

    Ein traditionell geschmückter Elefant vor dem Zahntempel

    Da die meisten Verbindungen Sie über Nacht nach Sri Lanka bringen, erreichen Sie in den frühen Morgenstunden den Flughafen von Colombo. Hier werden Sie bereits von Ihrem Fahrer mit einem Namensschild erwartet. Nachdem Sie Bekanntschaft miteinander gemacht haben, bekommen Sie die ersten Eindrücke Sri Lankas auf der Fahrt vom Flughafen nach Kandy. Sie erreichen das Hochland um Kandy nach circa 2 Stunden Fahrt und können erst einmal in Ruhe in Ihrer gemütlichen Unterkunft, etwas außerhalb des Stadtkerns, ankommen. Den restlichen Tag können Sie nach Ihren Wünschen gestalten. Das Klima in den Bergen ist etwas kühler als an der Küste aber sehr angenehm. Der optimale Ort um sich an das Klima zu gewöhnen und die ersten Eindrücke des Landes zu sammeln.

    Tag 3 –  Königsstadt Kandy

     

    Blick auf den See von Kandy

    Blick auf den See von Kandy

    Heute lernen Sie die Stadt in den kühlen Hügeln genauer kennen. Nach einem gemütlichen Frühstück brechen Sie mit Ihrem Fahrer zu einer ausführlichen Stadttour auf. Ihre erste Stadion ist der königliche botanische Garten, welcher nicht nur für Pflanzenfreunde ein echtes Erlebnis ist. Nachdem Sie die Flora erkundet haben bringt der Fahrer Sie hoch oben auf einen der umliegenden Berge zum Bahirawakanda Tempel. Hier thront eine beeindruckende weiße Buddha-Statue mit Blick über die gesamte Stadt. Sie können hier ein paar Erinnerungsbilder schießen, bevor Sie mit dem Fahrer zurück in die Stadt fahren und den farbenfrohen Markt besuchen.

    Am Nachmittag findet in Kandy eine Tanzshow statt, in der die Einheimischen den Besuchern ihre traditionellen Tänze und Kostüme vorführen. Im Anschluss besichtigen Sie den berühmtesten und wichtigsten Tempel des Landes, den Zahntempel. Hier finden am Abend viele Zeremonien statt. Sie übernachten wieder in Ihrem gemütlichen Hotel in den Hügeln der Stadt.

    Tag 4 – Weiterreise nach Polonnaruwa

     

    Der Blick vom Löwenfelsen in Sigiriya

    Der Blick vom Löwenfelsen in Sigiriya

    Ihre Sri Lanka Rundreise führt Sie heute in Richtung Norden in die Königsstadt Polonnaruwa. Auf Ihrem, von Palmen und Dörfern gesäumten, Weg  erhebt sich nach ca. 2 Stunden Fahrt der heilige Sigiriya Felsen aus dem flachen Land. Während Sie die Stufen des Felsens hinaufsteigen kommen Sie vorbei an den sogenannten „Wolkenmädchen“ Der König hat diese farbenfrohen Malereien von Frauen auf die Steinmauern malen lassen. Heute sind nur noch wenige von Ihnen zu erkennen. Oben angekommen werden Sie für Ihre Anstrengungen belohnt. Sie haben einen weitläufigen Blick auf das Umland und können die Ruinen des alten Palastes erkunden. Dies entschuldigt alle Strapazen des teilweise etwas beschwerlichen Aufstieges.

    Im Anschluss fahren Sie in Ihre Unterkunft nach Polonnaruwa, diese liegt etwas außerhalb an einem ruhigen See. Hier können Sie noch ein kühles Getränk genießen und den Tag nach Ihren Wünschen ausklingen lassen.

    Tag 5 – Traditionelle Küche und Jeepsafari

     

    Auf Elefantensafari im Nationalpark

    Auf Elefantensafari im Nationalpark

    Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt ein ereignisreicher Tag für Sie. Zunächst erkunden Sie die Spuren der alten Könige in Polonnaruwa, der ehemaligen Hauptstadt Sri Lankas. Neben der Ruinen der alten Paläste und Badehäusern finden Sie zahlreiche bedeutende buddhistische Tempel in diesem weitläufigen Areal. Ihr Fahrer erklärt Ihnen gerne die Mythen und Sagen über die alten Könige. Zur Stärkung haben wir Ihnen ein typisch einheimisches Mittagessen organisiert. Ihr leckeres Curry, serviert auf einem Bananenblatt, genießen Sie auf einer Farm mit Blick auf die umliegenden Reisfelder. Nach dieser kleinen Pause wartet schon der nächste Höhepunkt des Tages, Sie gehen auf Jeepsafari im Minneriya oder Kadulla Nationalpark. Welchen der beiden Parks Sie besuchen hängt davon ab, wo sich die wilden Elefanten gerade aufhalten. Die Dickhäuter leben hier in großen Herden von bis zu 50 Elefanten zusammen. Diesen majestätischen Tieren so nah zu kommen ist wirklich ein beeindruckendes Gefühl. Am Abend kehren Sie in Ihr komfortables Hotel zurück und können diesen unvergesslichen Tag gemütlich ausklingen lassen.

    Tag 6 – Kulturelles Anuradhapura

     

    Eine typische Stupa in Sri Lanka

    Eine typische Stupa in Sri Lanka

    Heute geht Ihre Reise am Morgen weiter in die  ehemalige Hauptstadt Sri Lankas Anuradhapura. Hier finden Sie in einem weitläufigen Areal einige der bedeutendsten buddhistischen Tempel des Landes und den berühmten Bodhi-Baum, der eine Pilgerstätte für viele Gläubige ist. Auch die Ruinen der ehemals prunkvollen Paläste der Könige können Sie hier bestaunen. Sie haben den gesamten Tag Zeit, in diese „andere Welt“ einzutauchen. Ein besonderer Tipp ist das Mieten eines Fahrrads, mit dem das Gelände ebenfalls sehr gut erkundet werden kann.

    Am Abend kehren Sie in Ihre gemütliche Unterkunft, etwas außerhalb der Stadt, zurück und können den Tag gemütlich ausklingen lassen.

    Tag 7 – Übernachtung im Zeltcamp

     

    Ein Leopard streift durch den Nationalpark

    Ein Leopard streift durch den Nationalpark

    Sie verabschieden sich am Morgen von Anuradhapura und fahren in den wenige Kilometer entfernte Wilpattu Nationalpark. Bei der Ankunft in Ihrem Zeltcamp mit gemütlichen Unterkünften nahe des Nationalparks genießen Sie ein einheimisches Curry und stärken sich für die folgende Pirsch. Mit dem Safari-Jeep geht es dann in den 2. größten und wohl unbekanntesten Nationalparks Sri Lanks, dem Wilpattu Nationalpark. Der Tierbestand hat sich hier von den Spuren des Krieges erholt und die Artenvielfalt hat uns beeindruckt. Es gibt zahlreiche Rehe, Krokodile, Wasserbüffel und Affen zu bestaunen. Auch die Vogelvielfalt besticht bei genauer Betrachtung. Besonderes Highlight ist es aber einen Leoparden oder Bären im Park zu sichten, also halten Sie die Augen immer offen während Ihrer Sri Lanka Safari.

    Wenn Sie in das Zeltcamp zurückkehren, wartet bereits ein Lagerfeuer mit lauter Leckereien vom Grill auf Sie und Sie beenden dieses besondere Naturerlebnis auf traditionelle Art.

    Tag 8 – Fahrt in den unbekannten Norden

     

    Ein Denkmal zur Erinnerung an den vergangenen Krieg

    Ein Denkmal zur Erinnerung an den vergangenen Krieg

    Am heutigen Tag fahren Sie nach einem ausgiebigen Frühstück in den unberührten Norden Sri Lankas. Durch weitläufige und teils karge Landschaften fahren Sie ca. 4 Stunden, bis Sie die Region um Jaffna erreichen. Nach Ihrer Ankunft checken Sie in Ihre gemütliche Unterkunft ein und können ein einheimisches Curry genießen.

    Im Anschluss erkunden Sie Jaffna und bekommen einen ersten Eindruck des ehemaligen Kriegsgebietes. Sie besuchen den farbenfrohen Tempel Nallur-Kandaswamy Kovl im Zentrum der Stadt, schlendern über den verwinkelten Markt und besuchen das teilweise zerstörte Holländische Fort an der Küste. Sie werden schnell merken, dass Sie einheimischen sehr freundlich und interessiert sind und kommen so leicht in Kontakt. In dieser Region finden Sie das ursprüngliche Sri Lanka wieder und lernen das Land auf eine besondere Weise kennen. Sie übernachten in einer gemütlichen Unterkunft im Herzen von Jaffna.

    Tag 9 – Entdecken Sie Fort Hammenhiel und Point Pedro

     

    Ein traditionelles Curry mit Blick auf das Fort Hammenhiel genießen

    Ein traditionelles Curry mit Blick auf das Fort Hammenhiel genießen

    Nachdem Sie ein traditionelles oder internationales Frühstück zu sich genommen haben, erkunden Sie heute die Umgebung von Jaffna und fahren zum nördlichsten Punkt Sri Lankas dem Pint Pedro. Sie fahren entland der langen Küstenstraßen und beobachten die Fischer, die Ihre Fänge an Land bringen. Ein Leuchtturm, der Eigentum des Militär ist, kennzeichnet den Point Pedro und bei guter Sich soll ein Blick auf Indien möglich sein.

    Ihre Tour geht weiter, vorbei an heiligen Becken, zahlreichen farbenfrohen Hindu-Tempeln, bis hin zu einem der schönsten Strände der Region, dem Casurina Beach. Dieser ist nach den gleichnamigen Bäumen, die den weißen Sandstrand umsäumen, benannt. Für eine kleine Stärkung machen Sie halt an einem ganz besonderen Ort. Sie genießen ein köstliches Curry mit Blick auf das alte Fort Hammenhiel , welches einige Meter vorgelagert der Küste liegt. Am späten Nachmittag kehren Sie dann zurück in Ihre zentrale Unterkunft in Jaffna.

    Tag 10 – Ausflug zur Insel Nainativu

     

    Der Weg zum Kovil

    Der Weg zum Kovil

    Am heutigen Tage haben Sie die Möglichkeit eine weitere Vielfalt des Nordens zu entdecken. Am frühen Morgen brechen Sie auf, zum äußersten Nord-Westlichsten Punkt der Insel Sri Lankas. Dort werden Sie mit einem kleinen Holzboot eine halbe Stunde auf dem Ozean zu der kleinen Insel Nainativu gefahren. Während der Überfahrt kommen Sie sehr schnell mit den einheimischen Pilgern in Kontakt, da diese sehr offen und herzlich sind. Auf der Insel angekommen erwartet Sie bereits ein Blick auf riesige, farbenfroh verzierte hinduistische Tempel – der Kovil. Hier wacht die Shiva-Gattin über das Wohlergehen Neugeborener, weshalb besonders Schwangere und Familien hier her pilgern. Unmittelbar neben dem bedeutenden Hindu-Tempel liegt ein heiliger Buddha-Tempel, denn hier soll Buddha das zweite Mal Sri Lanka besucht haben. Ein friedlicher Ort, der für zwei verschiedene Religionen sehr bedeutend ist.

    Im Anschluss kehren Sie zurück nach Jaffna und können Ihren Tag noch individuell gestalten.

    Tag 11-13  Entspannen an der Ostküste

     

    Ein Fischerboot am Strand von Nilaveli

    Ein Fischerboot am Strand von Nilaveli

    Am heutigen Tag fahren Sie an die paradiesische Ostküste. Hier könne Sie von April bis September jeden Tag im lauwarmen Wasser und am weitläufigen Sandstrand von Nilaveli verbringen. Alle unsere Unterkünfte in Nilaveli sind mit Pool ausgestattet und liegen direkt am Strand. Sie haben auch die Möglichkeit am Strand zu Frühstücken, dies müssen Sie jedoch vor Ort dem Hotelpersonal mitteilen.

    Entscheiden Sie selbst was Sie mit dem Tag anfangen, ob Sie die Sonne am Palmenstrand genießen oder Sie springen zur Abkühlung in das kristallklare Meer. Sprechen Sie mit dem Fahrer ab ob Sie die Altstadt von Trincomalee besuchen, die in nur 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen ist, oder machen Sie optional einen Ausflug nach Pigeon Island. Beides sind sehenswerte Ausflüge.

    Tag 14 Villa in Negombo

     

    Auf dem Fischmarkt in Negombo

    Auf dem Fischmarkt in Negombo

    Zum Abschluss Ihrer  Sri Lanka Reise verbringen Sie noch einen Tag in dem kleinen Fischerdorf Negombo. Sie übernachten in einem atmosphärischen Hotel, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Genießen sie die letzten Stunden, bevor Sie den Rückflug antreten, am Strand und nutzen Sie die Gelegenheit um nochmal von der einheimischen Küche zu probieren.

    Je nachdem wann Sie in das Flugzeug steigen müssen, bleiben Ihnen am nächsten Tag noch ein paar Stunden bevor Sie Ihr Fahrer zum Flughafen bringt und Sie Abschied von Sri Lanka nehmen.

    Tag 15 – Abreise aus Sri Lanka

     

    Ein traditionelles Fischerboot an der Küste

    Ein traditionelles Fischerboot an der Küste

    Heute endet Ihre Reise und Sie verlassen Sri Lanka, die Perle des Indischen Ozeans weider. Je nachdem, wann Ihr Flug zurück geht haben Sie noch Zeit ein ausgiebiges Frühstück zu genießen oder ein paar Stunden am Strand von Negombo zu verbringen. Die Fahrt aus dem Fischerdorf zum internationalen Flughafen von Colombo dauert nur ca. 20 Minuten, sodass keine lange Transferzeit geplant werden muss.

    Wenn Ihr Flug schon kurz nach Mitternacht geht, planen wir das Hotelzimmer für Sie als Tageszimmer ein. Dann haben Sie die Möglichkeit, bis in die späten Abendstunden Ihr Gepäck zu verstauen und das Zimmer für einen kurzen Schlaf oder eine Dusche zu nutzen. Diese Option können wir nur empfehlen.