Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Sri Lanka

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Tempel, Tee und tropische Bucht

    Ihre Route: Negombo - Polonnaruwa - Kandy - Nuwara Eliya - Ella - Tangalle - Colombo

    Tempel, Tee und tropische Bucht
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Privatrundreise
    Reisedauer: 14 Tage/ 13 Nächte
    Reisebeginn: täglich, von Negombo bis Colombo
    Reiseroute: Negombo - Polonnaruwa - Kandy - Nuwara Eliya - Ella - Tangalle - Colombo
    Reisepreis: € 1670 p.P. bei 2 Personen

    Nach einem Besuch des Fischerortes Negombo machen Sie sich auf den Weg zur Felsenfestung von Sigiriya. Erkunden Sie anschließend die alte Königsstadt Polonnaruwa und beobachten Sie während einer Jeepsafari Elefanten in freier Wildbahn. In Dambulla erklimmen Sie den eindrucksvollen Höhlentempel, bevor Sie ins kulturelle Zentrum Kandy reisen und den heiligen Zahntempel besichtigen. Weiter geht es in die Berge zu den sanft ansteigenden Teehügeln, wo Sie eine kleine Wanderung zum "World's End" machen und das Bergpanorama um Ella bewundern, bevor Sie sich am Strand von Tangalle erholen.

    Übernachtung: 11 Nächte in stimmungsvollen Hotels; 2 Nächte in gemütlichen Cabanas
    Aktivitäten: 45 Minuten Ayurveda Anwendung; Besuch des Fischmarkts; Jeepsafari im MInneriya/Kadulla Nationalpark; Farmers Lunch; Tee pflücken; Besuch einer Teefabrik, High Tea Dinner; Bootstour zu den Lagunen
    Eintritte: Nationalparkeintritt Minneriya/Kadulla Nationalpark
    Transport: Privattransfer mit klimatisiertem PKW mit Englisch sprechendem Fahrer; Zugfahrt (2. Klasse)
    Mahlzeiten: 12 x Frühstück, 1x Lunch, 1x Lunchpaket
    • Eintrittsgelder in dieser Rundreise insgesamt ca. 117,- Euro pro Person

    • – Weitere Mahlzeiten

    • – Trinkgelder

    • – Internationale Flüge

    • – Yoga Kurs (32,-€)

    Tag 1 und 2 – Abflug und Ankunft in Sri Lanka

    Fischer in Negombo

    Die meisten Flüge von Deutschland aus sind Nachtflüge und kommen am frühen Morgen am Flughafen in Colombo an. Hier wartet bereits Ihr Fahrer auf Sie. Er trägt ein Schild mit sich, auf dem Sie Ihren Namen finden. Nach einer freundlichen Begrüßung fahren Sie in ca. 20 Minuten bis in den Fischerort Negombo. Ihre gemütliche Unterkunft liegt nur wenige Minuten vom kilometerlangen Sandstrand entfernt. Von hier aus können Sie per Tuk-Tuk die Stadt erkunden oder am Strand entlang spazieren und die Fischerboote beobachten. Am Nachmittag haben wir zur Entspannung nach dem langen Flug eine 45-minütuge Ayurveda Anwendung für Sie geplant. Lassen Sie den Abend bei einem schmackhaften Curry-Gericht ausklingen.

    Tag 3 – Negombo entdecken

    Der Fischmarkt in Negombo

    Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide am Hotel abgeholt. Im ersten Teil Ihrer Stadtführung erfahren Sie mehr über die koloniale Vergangenheit Sri Lankas. Anschließend durchqueren Sie mit einem kleinen Holzboot die mangrovenbewachsene Lagune von Negombo. Tauchen Sie ein in den Alltag der Fischer und beobachten Sie diese beim Fang der Krabben und Garnelen. Am Nachmittag besuchen Sie den lokalen Fischmarkt in der Nähe des Holländischen Forts. Die Einheimischen fahren mit ihren katamaran-ähnlichen Auslegerbooten am frühen Morgen zum Meer hinaus, um (hoffentlich) vollbeladen zurückzukehren. Das Ergebnis sehen Sie am Nachmittag auf dem Fischmarkt, wo man lautstark und leidenschaftlich über den Wert der Fänge miteinander verhandelt. Für ein paar Cent können Sie auch frisches Obst auf dem Markt kaufen. Den Rest des Tages haben Sie genügend Zeit, um Negombo auf eigene Faust zu erkunden. Schlendern Sie am Strand entlang oder flanieren Sie durch die malerischen Gassen des Zentrums. Sie verbringen eine weitere Nacht in Negombo.

    Tag 4 – Sigiriya

    Besuch am Sigiriya Felsen

    Besuch am Sigiriya Felsen

    Heute verlassen Sie die Küste und fahren in Richtung Osten zum bekannten Löwenfelsen von Sigiriya. Dieser ragt steil aus der dicht bewachsenen Landschaft empor. Der Felsen trägt eine wichtige geschichtliche Bedeutung für Sri Lanka. Die alten Könige haben Ihre Spuren in farbenfrohen Wandmalereien hinterlassen. Noch heute erstrahlen einige der „Wolkenmädchen“ in prachtvollen Farben. Auf der Spitze des Felsens thronen die Überreste des ehemaligen Königspalastes. Der Weg hinauf ist teilweise etwas beschwerlich und Sie sollten schwindelfrei sein. Oben angekommen, entschädigt der weitläufige Blick über die königlichen Gärten und die palmbewachsene Dschungellandschaft aber für alle Mühen. Nach dem Abstieg brechen Sie auf zu Ihrer direkt an einem See gelegenen Unterkunft. Hier können Sie den Rest des Tages frei gestalten. Schnappen Sie sich ein spannendes Buch und entspannen am Pool Ihrer Unterkunft oder sprechen Sie mit Ihrem Fahrer ab, dass Sie noch etwas die Region erkunden möchten, um Land und Leute kennenzulernen.

    Tag 5 – Entdeckungstour durch Polonnaruwa und Jeepsafari

    Mit dem Jeep auf Elefantensafari

    Heute erkunden Sie Polonnaruwa, die ehemalige Hauptstadt Sri Lankas, gemeinsam mit Ihrem Fahrer. Sie besuchen die wichtigsten Tempel und Kulturstätten auf dem weitläufigen Gebiet der Stadt. Zur Stärkung gibt es am Mittag ein leckeres Curry nach Hausmannskost. Anschließend entdecken Sie die abwechslungsreiche Tierwelt Sri Lankas in einem der zahlreichen Nationalparks. Im Kadulla oder Minneriya Nationalpark beobachten Sie während einer Jeepsafari die großen Elefantenherden in Ihrer natürlichen Umgebung. Auch auf unserer Reise war es ein ganz besonderer Moment den imposanten Dickhäutern so nah zu sein. Sie übernachten ein weiteres Mal in Ihrer komfortablen und ruhigen Unterkunft in Polonnaruwa.

    Tag 6 – Besichtigung Dambulla und Weiterfahrt nach Kandy

    Der Felsentempel von Dambulla

    Nach einer erholsamen Nacht machen Sie sich heute auf den Weg in die kühlen Hügel von Kandy. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie den heiligen Felsentempel in der Stadt Dambulla. Hoch oben auf einem Berg ist dieser heilige Tempel eingefasst in einen riesigen Felsen. Treppen führen Sie den Weg hinauf zu dieser wichtigen Pilgerstätte. Von außen ist der Tempel recht unscheinbar und lässt die innere Schönheit nicht direkt erahnen. Im Herzen des Tempels erwarten Sie farbenfrohe Wandmalereien vom Boden bis hin über die gesamte Decke der Höhle. Zahlreiche goldene Buddha Statuen und Opfergaben runden das Bild des bedeutungsvollen Tempels ab. Nach einer ausgiebigen Besichtigung geht Ihre Fahrt weiter nach Kandy. Unterwegs besuchen Sie noch einen Gewürzgarten, in dem Sie Souvenirs kaufen können. Sie übernachten in einer Unterkunft etwas oberhalb des Stadtzentrums und können den Blick auf die Landschaft genießen.

    Tag 7 – Kandy

    Die Königsstadt Kandy

    Die Königsstadt Kandy

    Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt ein ereignisreicher Tag für Sie. Ihr Fahrer zeigt Ihnen gerne die Höhepunkte der Königsstadt in den Hügeln. Besuchen Sie den königlichen botanischen Garten, der nicht nur für Pflanzenfreunde einiges zu bieten hat. Auch der Bahirawakanda Tempel, welcher hoch oben über der Stadt liegt, ist ein Wahrzeichen und mit seiner großen, weißen Buddha Statue ein einmaliger Anblick. Am Nachmittag können Sie eine Tanzshow besuchen in der die Einheimischen Ihre traditionellen Tänze den Besucher Sri Lankas vorführen. Das Programm endet mit einer spektakulären Feuershow und bietet Akrobatik, Rhythmus und farbenfrohe traditionelle Kleidung. Am Abend erkunden Sie den wichtigsten und heiligsten Tempel Sri Lankas – den Zahntempel. Der Legende nach liegt hier ein Zahn Buddhas verborgen. Es ist die beste, aber auch meistbesuchte Zeit, da viele Zeremonien in den Abendstunden abgehalten werden. Sie verbringen eine weitere Nacht in Ihrem gemütlichen Hotel in den Hügeln von Kandy.

    Tag 8 – Einblick in die Teeproduktion

    Teepflückerinnen bei Nuwara Eliya

    Teepflückerinnen bei Nuwara Eliya

    Heute lernen Sie eine weitere Facette des abwechslungsreichen Sri Lankas kennen. Durch zahlreiche Teeplantagen und Panoramalandschaften schlängeln sich die Straßen durch das Hochland. Auf Ihrem Weg in die höchste Stadt Sri Lankas, Nuwara Eliya, wird Ihnen das Geheimnis des berühmten Ceylon Tees näher gebracht. Bei der Besichtigung einer Teefabrik und der Einführung in das Pflücken der beheimateten Pflanze erfahren Sie alles Wissenswerte über den Herstellungsprozess des Tees. Selbstverständlich gehört auch eine Kostprobe des Ceylon Tees zu Ihrem heutigen Tag. In der britischen Stadt Nuwara Eliya haben wir ein koloniales Hotel für Sie ausgewählt. Lassen Sie den Tag ruhig ausklingen und schauen sich in Nuwara Eliya um.

    Tag 9 – Horton Plains und Panoramazugfahrt nach Ella

    Der Zug durch das Hochland Sri Lankas

    Heute machen Sie sich bereits in den frühen Morgenstunden auf den Weg in den Horton Plains Nationalpark. Zu diesem Zeitpunkt ist die Wahrscheinlichkeit eines klaren Himmels am größten. Im Horton Plains finden Sie die unberührte Natur mit einer abwechslungsreichen Vegetation. Die zahlreichen Wasserfälle und besonders die hunderte Meter hohe Schlucht des World’s End sind die Höhepunkte der Wanderung. Bei klarem Himmel können Sie hier bis weit über die Insel schauen und die besondere Atmosphäre genießen. Der perfekte Ort für ein kleines Frühstück. Anschließend erleben Sie die einmalige Natur der Bergwelt aus einer anderen Perspektive. Ihr Fahrer bringt Sie zu der Bahnstation des kleinen Ortes Nanu Oya. Die Uhren in Sri Lanka ticken etwas anders und auch die Züge sind in einem recht gemächlichen Tempo unterwegs. Gerade deshalb können Sie auf Ihrer ca. 3-stündigen Fahrt nach Ella die Landschaften, Dörfer und Menschen in Ruhe beobachten. Ihr Fahrer erwartet Sie dann an der kleinen Bahnstation in dem Bergdorf Ella. Der Ort ist sehr beschaulich und wir haben eine Unterkunft für Sie ausgewählt, von der aus Sie einen einmaligen Blick auf die umliegenden Panoramalandschaften haben.

    Tag 10 – Auf, zum Bergpanorama!

    Die Sicht auf das Ella Gap

    Schon beim Frühstück haben Sie heute einen weiten Blick auf die unberührte Natur in der Umgebung von Ella. Bei uns kam schon hier die Vorfreude auf, diese Bergwelt etwas näher zu entdecken. Mit einem gut gefüllten Lunchpaket können Sie sich heute auf den Weg durch zu den gut ausgeschilderten Wanderwegen. Entdecken Sie zum Beispiel den kleinen Bruder des Adam’s Peak und belohnen Ihren Aufstieg mit einem ganz besonderen Ausblick. Sie schlendern vorbei an zahlreichen Wasserfällen, kleinen Dörfern und dichten Teefeldern. Von einer Tageswanderung bis zu einem kurzen Spaziergang ermöglicht die Gegend für jeden Geschmack die passenden Strecken. Wir haben den Tag mit einem kühlen Getränk ausklingen und die Natur noch etwas auf uns wirken lassen. Sie übernachten erneut in Ihrer komfortablen Unterkunft in den Bergen von Ella.

    Tag 11 – Weiter zum idyllischen Paradies von Tangalle

    Die Bucht von Tangalle

    Die Bucht von Tangalle

    Von Ella aus geht es heute weiter zum atmosphärischen Strand von Tangalle, wo Sie ein entspanntes Ende Ihrer abwechslungsreichen Rundreise durch Sri Lanka verbringen. Wir haben für Sie eine kleine Oase entdeckt. Sie übernachten hier in einer Cabana in sehr ruhiger Lage. Palmen säumen den Blick von Ihrer Veranda auf das nur wenige Meter entfernte Meer. Die kleine Bucht gleicht einem Paradies und lädt Sie zur Entspannung ein. Die Cabanas stehen auf Holzpfählen und sind sehr naturbelassen und offen gestaltet. Sie verfügt nicht über eine Klimaanlage aber ein Ventilator und die frische Meeresbrise sorgen für ein angenehmes Klima. In dem Restaurant des Hotels können Sie ausgezeichnete Currys genießen. Außerdem verfügt die Unterkunft über einen erfrischenden Pool.

    Tag 12 – Nichts als relaxen

    Cabana in Tangalle

    Cabana in Tangalle

    Sie erwachen heute mit dem Meeresrauschen im Ohr und genießen Ihr Frühstück inmitten des Palmengartens des Hotels. Wenn Sie den heutigen Tag aktiv gestalten möchten, können Sie etwas in der Gegend des Hotels bummeln, nah liegende Buchten zum schnorcheln besuchen oder mit dem Tuk Tuk in die umliegenden Dörfer fahren. Selbstverständlich können Sie den Tag aber auch ganz ruhig angehen lassen mit einem Buch, auf der Liege am Strand oder auf der Veranda Ihrer Cabana. Wir empfehlen Ihnen auch einmal den frischen Fisch der umliegenden Restaurants zu kosten, dieser wird frisch von den Fischern am Morgen geliefert und auf traditionelle Art zubereitet. Oft wird das Essen etwas an den internationalen Geschmack angepasst und nicht so scharf serviert.

    Tag 13 – Kolonialroute nach Colombo

    Eine Straße durch die Hauptstadt

    Eine Straße durch die Hauptstadt

    Heute verabschieden Sie sich von dem kleinen Paradies Tangalle und fahren entlang der Südküste in Richtung Colombo. Auf Ihrem Weg machen Sie einen Stopp in der Kolonialstadt Galle. Hier können Sie den deutlichen Einfluss der Holländer gut erkennen. Viele Kirchen und eine große Stadtmauer prägen das Stadtbild. Auf der weiteren Strecke nach Colombo besuchen Sie noch eine der zahlreichen Schildkröten-Aufzuchtstationen und können die wenige Tage alten Wasserschildkröten beobachten. Am späten Nachmittag erreichen Sie dann die Hauptstadt Colombo und machen mit Ihrem Fahrer eine Tour durch die facettenreiche Stadt. Colombo bietet nicht die üblichen Sehenswürdigkeiten, ist in unseren Augen aber einen Besuch wert. Zu Abend haben wir für Sie ein sogenannten High Tea organisiert. Sie genießen ein einheimisches Buffet an der Promenade von Colombo und können den Sonnenuntergang beobachten und Ihren Sri Lanka Urlaub gemütlich ausklingen lassen. Sie übernachten in einem komfortablen Hotel in der Hauptstadt.

    Tag 14 – Stilvoller Abschied

    Selbstgemachtes Curry

    Je nachdem, wann Ihr Flieger in die Heimat startet, haben Sie eine etwas kürzere Nacht und brechen bereits am Morgen zum etwas außerhalb liegenden Flughafen auf. Haben Sie auf Grund Ihrer Abflugzeit etwas mehr Zeit, können Sie ein ausgiebiges Frühstück genießen und noch etwas durch die Straßen Colombos schlendern. Wenn Ihr Flug bereits kurz nach Mitternacht startet, planen wir Ihnen das Zimmer in Colombo gerne als Tageszimmer ein. Sie können dann während des Tages Ihr Gepäck unterstellen und am Abend noch ein paar Stunden Schlaf und eine Dusche genießen. Diese Option haben wir auf unserer Reise als sehr angenehm empfunden.