Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Sri Lanka

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Elefanten-Safari, Sigiriya und Polonnaruwa

    Königsstadt und Elefantensafari

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein
    Reisedauer: 3 Tage/ 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Sigiriya - Giritale/ Polonnaruwa
    Reisepreis: € 248 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Besuch des Sigiriya Felsen und der Königsstadt Polonnaruwa
    ✓ Jeepsafari im Nationalpark
    ✓ Traditionelle Küche des Landes probieren

    Sigiriya, Dambulla und Polonnaruwa sind einige der schönsten historischen Städte Sri Lankas. Starten Sie in Sigiriya, wo Sie den berühmten Felsenpalast besuchen. Am Nachmittag machen Sie eine abenteuerliche Jeepsafari durch einen Nationalpark, bei der Sie die großen Elefantenherden beobachten können. In der ehemaligen Hauptstadt Polonnaruwa warten zahlreiche historische Tempel und gewaltige Buddha-Statuen auf Sie. Sie übernachten in einem komfortablen Hotel direkt am See. Auf Ihrer Weiterfahrt besuchen Sie auch den Höhlentempel von Dambulla mit seinen imposanten Buddhafiguren und Wandmalereien.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem komfortablen Hotel in Polonnaruwa
    Aktivitäten: Jeepsafari im Minneriya oder Kadulla Nationalpark, Farmers Lunch
    Eintritte: Nationalparkeintritt
    Transport: Privattransfer mit klimatisiertem PKW mit Englisch sprechendem Fahrer innerhalb des Bausteins
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück, 1x Lunch
    • Eintrittsgelder in diesem Baustein insgesamt ca. 60,- Euro pro Person

    • Transfer zum nächsten Baustein

    • Trinkgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    Tag 1 – Fahrt nach Sigiriya

    Ein Blick vom einmaligen Sigiriya-Felsen

    Sie reisen heute zum wohl bekanntesten Wahrzeichen Sri Lankas, dem Sigiriya Felsen. In dieser grünen und relativ flachen Gegend ragt plötzlich ein steiler Hügel hinauf – Sie sind in Sigiriya angekommen. Die Quelle der Inspiration für den alten König, der einen Tempel auf den Felsen bauen lies, war die Liebe zu schönen Frauen. Daher sind die Wände mit unzähligen Malereien eleganter Frauen bedeckt.

    Oben angekommen sehen Sie die Ruinen eines mächtigen Palastes an einer unzugänglichen und spektakulären Stelle. Der Aufstieg ist ziemlich anstrengend und erfordert viel Kraft. Ihre Mühe wird aber durch den Ausblick in die weite, mit Palmen umsäumte Landschaft belohnt. Am Nachmittag können Sie dann in Ihrer komfortablen Unterkunft entspannen.

    Tag 2 – Stadtführung durch Polonnaruwa und …

    Tempelruinen in Polonnaruwa

    Heute begeben Sie sich auf die Spuren des alten Königreichs. Sie besichtigen die Stadt Polonnaruwa. Nach dem Frühstück fahren Sie zur ehemaligen Hauptstadt des Landes. Hier können Sie in einem weitläufigen Gebiet zwischen den Tempelnruinen des alten Zentrums von Polonnaruwa umherschlendern. Ihr Fahrer kann Ihnen mehr über die vielen Mythen dieser Gegend erzählen. Die Skulpturen dieser Kulturstätten sind berühmt und es ist beeindruckend vor so einer riesigen Steinfigur zu stehen. Für das Mittagessen haben wir Ihnen etwas ganz besonderes eingeplant: Ein leckeres Curry nach traditioneller Art, serviert auf Bananenblättern. Dabei genießen Sie einen tollen Ausblick auf die umliegenden Reisfelder.

    … Jeepsafari im Minneriya oder Kaudulla Nationalpark

    Jeepsafari im Nationalpark

    Gegen Nachmittag kommen Sie am Nationalpark von Minneriya oder Kadulla an. Landschaftlich sind die Anlagen durch offene, weite Gelände gekennzeichnet, sodass Sie zeitweise schon von Weitem die Elefanten sichten können. Dadurch, dass beide Nationalparks nebeneinander liegen, besteht ziemlich hohe Wahrscheinlichkeit während der Safari, Elefantenfamilien in natürlicher Umgebung zu beobachten. Wir fanden unseren Jeep zeitweise zwischen duzenden der grauen Riesen wieder. Mit vielen Eindrücken kommen Sie am frühen Abend in Ihrem Hotel in Polonnaruwa an. Bei unserer letzten Sri Lanka Reise genossen wir den Sonnenuntergang am See mit einem kühlen Drink in der Hand und ließen den Tag ruhig ausklingen.

    Tag 3 – Besichtigung in Dambulla

    Der Felsentempel von Dambulla

    Heute machen Sie sich auf den Weg nach Dambulla. Dort machen Sie dann einen Abstecher zu dem buddhistischen Felsentempel der Stadt. Am Eingang heißt Sie eine große Buddha-Statue willkommen. Über viele Treppenstufen geht es nach oben zum heiligen Tempel. Auf dem Weg werden Sie von den dort lebenden Affen begleitet und verschmitzt angeschaut. Oben liegen weiße Tempelgebäude, verborgen unter überhängenden Felsen. Von außen sieht das alles nicht allzu spektakulär aus – bis auf die Aussicht. Im Innern herrscht eine mystische Stimmung. Überall stehen Buddha-Figuren in langen Reihen und scheinen Ihnen zu zu winken. Die Wände sind mit eindrucksvollen Malereien versehen – ein wirklich einmaliges Erlebnis.

     

     

    Ihr traditionelles Curry

    Achten Sie während Ihrer Sri Lanka Reise bei den Besuchen von religiösen Stätten auf angebrachte, nicht zu offenherzige Kleidung (Schultern bedeckt und mindestens knielange Beinbekleidung), keine Kopfbedeckung und die Schuhe müssen am Eingang ausgezogen werden. Wenn Sie empfindliche Füße haben, empfehlen wir das Tragen von Socken. Der Weg über den von der Sonne erhitzten Boden zu den Tempeln ist damit wesentlich angenehmer zu begehen. Bei Fotoaufnahmen möchten wir Sie bitten, darauf zu achten, dass Sie sich nicht mit dem Rücken auf Buddha gewandt fotografieren lassen