Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Landesküche in Sri Lanka

    Essen in Sri Lanka

    Reisespezialistin Verena beim Genuss eines Currys

    Reisespezialistin Verena beim Genuss eines Currys

    Auf der grünen Insel gibt es zahllose herrliche Mahlzeiten. Das Landesgericht ist „Rice & Curry“, welches es in vielen verschiedenen vegetarischen sowie Varianten mit Fleisch gibt. In den meisten Hotels sind die Currygerichte an den Geschmack des westlichen Touristen angepasst, nicht ganz so ’spicy‘ (scharf), aber immer noch köstlich. Auch Roti (Fladenbrot), Hopper (Pfannkuchen aus Reismehl) und Spring Hopper (Nudeln aus Reismehl) sind landestypische Spezialitäten. In Sri Lanka isst man gern scharf mit Chili Paste zum Würzen. Wenn Sie dies nicht mögen, sagen Sie Ihrem Kellner Bescheid. In lokalen Restaurants wird das Essen zum Teil ohne Besteck serviert, da man in Sri Lanka mit der rechten Hand isst. Die linke Hand gilt als unrein. Zum Reinigen der Finger wird ein kleines Wasserschälchen zum Essen gereicht. Man kann auf der Insel auch europäisches Essen bekommen. Ansonsten gibt es überall jede Menge frisches Obst, wie Papayas, Ananas, Bananen, Mangos und frische Kokosnüsse. Während Ihrer Sri Lanka Reise können Sie für 3 bis 5 Euro pro Person eine gute Mahlzeit in einem lokalen Restaurant genießen. In Hotels liegen die Kosten bei etwa 5 bis 10 Euro pro Person.

    Wenn Sie selbst ein Curry zubereiten möchten, schauen Sie sich unseren Baustein „Zuhause in Kandy’s Curry-Küche“ an. Hier lernen Sie die lokale Küche noch besser kennen.

    Trinken in Sri Lanka

    Tee ist in Sri Lanka ein typisches Getränk

    Genießen Sie eine Tasse sri-lankischen Tee

    Das nationale Volksgetränk heißt Arrak. Es ist eine Art Whisky, der sich sowohl ‚on the rocks‘ als auch mit Saft oder Cola gemischt ausgezeichnet trinken lässt. Bier wird hier zu westlichen Preisen verkauft und ist für sri-lankische Begriffe relativ teuer. Erfrischungsgetränke sind allerdings spottbillig. Was die warmen Getränke betrifft, ist der Tee hier natürlich der Beste, den Sie auf der ganzen Welt bekommen können. Probieren Sie unbedingt einen Ceylon- oder Gewürztee. Zum Tee wird oft Jaggery gereicht, eine aus Rohrzucker hergestellte Süßigkeit. Zum Nachtisch gibt es gern Curd (Quark) aus Kuh oder Büffelmilch und Honig. Lassen Sie es sich schmecken!