Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Einheimische spazieren auf den Gleisen

    Einheimische in Sri Lanka kennenlernen

    Bei einem Home Stay kommen Sie in Kontakt mit Einheimischen

    Lernen Sie die Geheimnisse der Küche Sri Lankas kennen

    Die Lebensweise, die Bräuche und Sitten der Menschen in Sri Lanka unterscheiden sich sehr von den unseren. Dennoch werden Ihnen die Menschen sehr gastfreundlich, offen und herzlich gegenüber treten. Selbst die hin und wieder auftretenden Verständigungsprobleme sind kein Hindernis. Man kann ja auch mit Händen und Füßen kommunizieren. Wenn Sie auf Ihrer Reise durch Sri Lanka den Menschen auch offen und mit Respekt entgegen treten, haben Sie die Möglichkeit einen intensiven Kontakt zur lokalen Bevölkerung zu knüpfen und tief in das Leben der Menschen in Sri Lanka einzutauchen.

    Kleidungstipp

    Bei dem Besuch religiöser Gebäude ist lange Kleidung Pflicht. Das bedeutet, dass Schultern und Knie bedeckt sein müssen. Besucher buddhistischer und hinduistischer Tempel dürfen ebenfalls keine Kopfbedeckung tragen. Oberkörperfrei zu baden ist für Frauen offiziell verboten.

    Foto & Film

    Sie dürfen so gut wie überall fotografieren und filmen, bei religiösen Stätten sollten Sie sich allerdings erst fragen, ob es genehmigt ist. Wenn Sie die Einheimischen fotografieren möchten, sollten Sie erst um Erlaubnis bitten, das wird sehr geschätzt. Es kann hierbei vorkommen, dass man Sie um ein Entgelt bittet. Bitte beachten Sie, dass es im Buddhismus nicht gestattet ist fotografiert zu werden, während man einer Buddha-Statue den Rücken zudreht. Stellen Sie sich am besten seitlich.

    Kinder, Händler und Leidkläger

    Unterstützen Sie Kinder und Schulen in Sri Lanka

    Unterstützen Sie lieber durch eine Spende ein Hilfsprojekt vor Ort

    Sie sollten bettelnden Kindern lieber nichts geben, denn so werden sie nur dazu ermutigt, weiterhin Touristen anzubetteln. Spenden Sie lieber direkt an ein Waisenhaus oder eine Schule. Dann sind Sie sicher, dass Ihr Geld gut ankommt. Wenn Sie unbedingt etwas geben möchten, sollten Sie z. B. Stifte oder Obst statt Geld geben. Bitten Sie einfach Ihren Fahrer, unterwegs bei einem Waisenhaus oder einer Schule zu halten.

    Es lässt sich nicht vermeiden, dass Sie während Ihrer Sri Lanka Reise auf aufdringliche Verkäufer und Händler treffen. Einerseits ist der Verkauf für viele Einheimische die einzige Einnahmequelle, andererseits müssen Sie sich nicht verpflichtet fühlen, Waren abzunehmen. Sagen Sie bitte konsequent Nein – auch wenn mehrmals notwendig. Das gleiche gilt auch für Personen, die von ihrem Leid und ihrer Notlage klagen. Ob Sie diese Geschichten glauben, bleibt Ihnen überlassen. Sie müssen sich aber nicht schlecht fühlen, wenn Sie den Klagenden kein Geld geben.