Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Sri Lanka

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638129

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Das Klima in Sri Lanka

    Ein Leuchtturm unter blauem Himmel

    Der Leuchtturm von Galle unter blauem Himmel

    Hier finden Sie wichtige Informationen zur Reisezeit in Sri Lanka
    Mit erlebeSrilanka bestimmen Sie, wie Ihre individuelle Sri Lanka Tour verlaufen soll. Ausgehend von unseren Bausteinen erstellen wir für Sie einen Reiseplan, welchen wir jederzeit an Ihre persönlichen Änderungswünsche anpassen können. Unsere Bausteine dauern in der Regel zwei bis vier Tage und führen Sie nicht nur zu den Highlights des Landes, sondern auch zu noch unentdeckten Orten. Bei der Auswahl der Bausteine ist es ratsam, die vorherrschenden Wetterbedingungen mitzuberücksichtigen. Im Allgemein gilt, dass das Land ganzjährig bereisbar ist. Für längere Badereisen empfehlen wir Ihnen, die richtige Region auszusuchen, um entspannt am Strand relaxen zu können.

    Selbstverständlich steht Ihnen unser Team jederzeit zur Verfügung und unsere Reisespezialisten helfen Ihnen gerne, die richtigen Reise-Bausteine zum richtigen Wetter herauszusuchen.

    Sri Lanka Wetter – beste Reisezeit:

    Die beste Zeit für einen Urlaub an der West- oder Südküste Sri Lankas ist von Dezember bis April, für die Ostküste ist April bis einschließlich September der beste Zeitraum. Im Juli und August ist der Südwest-Monsun größtenteils vorbei und das Wetter ist oft auch an der (Süd)Westküste recht angenehm.

    Die weitläufige Küste Sri Lankas

    Die weitläufige Küste Sri Lankas

    Der ‚Yala‘ und ‚Maha‘ Monsun:

    Aufgrund der Lage in der Äquatornähe herrscht in Sri Lanka ein tropisches Monsunklima. Es wird von den Gebirgsketten im Inneren der Insel und durch den alle halbe Jahre wechselnden Monsunwind beeinflusst. Der Südwest-Monsun, der ‘Yala’, weht von Mitte Mai bis Ende September aus Südwest zum Tiefdruckgebiet im Nordosten der Insel. Am Anfang dieser Periode fällt daher viel Niederschlag, im Laufe des Sommers regnet es immer weniger. Bestes Badewetter für diese Region herrscht somit von Dezember bis April. Mit unseren Bausteinen Tropische Bucht im lebhaften Unawatuna und Am Palmenstrand von Tangalle können Sie mit uns eine entspannte Badereise in Unawatuna und Tangalle erleben.

    Von Oktober bis Mitte April weht der Nordostmonsun oder der ‘Maha’ genau aus der entgegengesetzten Richtung, nämlich aus Nordost. Dieses Wetter Phänomen wird dadurch verursacht, dass sich der Ort mit dem niedrigsten Luftdruck um den Äquator herum verschiebt. Ideales Reisewetter zum Baden gibt es an der Nordostküste für die Reisezeit von April bis einschließlich September. Unser Baustein Ruheoase an der unberührten Ostküste führt Sie von dem Landesinneren zur Nordostküste.

    Von Oktober bis November sowie im Monat Mai gibt es am meisten Niederschlag. Die Monate der Übergangszeit zwischen den beiden Monsunen sind überall in Sri Lanka relativ feucht. Tagsüber kann es schon mal kürzere Schauer geben, der Himmel ist öfters bewölkt; dennoch ist das Wetter noch recht tropisch warm.

    Grundsätzlich können Sie unsere Bausteine ganzjährig durchführen und kürzere Badereisen sind auch während der Regenzeit machbar. Wenn Sie jedoch absolut ideale Badewetter wünschen, so ist es wichtig, dass Sie an die Monsunzeiten denken.

     

    Sonnenuntergang an der Küste

    Sonnenuntergang an der Küste

    Temperatur:

    In den tiefer liegenden Gebieten ist es am wärmsten. An der Küste ist es wegen der Seebrise etwas kühler und in den Bergen, wie z.B. in Kandy, ist die Temperatur am angenehmsten. Im Allgemeinen ist die Temperatur in Sri Lanka das ganze Jahr über gleichmäßig und schwankt tagsüber zwischen 28-32°C. Die durchschnittliche Temperatur der Hauptstadt Colombo an der Westküste beträgt 29°C, wobei der Unterschied zwischen dem kältesten und wärmsten Monat nur drei Grad beträgt. Das macht Sri Lanka zu einem idealen Urlaubsland. Januar ist der kälteste Monat, im April und Mai ist es am wärmsten. Hoch in den Bergen, insbesonders in Ella oder Nuwara Eliya, kann es im Dezember und Januar zu leichtem Frost kommen. Einen angenehm ruhigen Aufenthalt in den Hochebenen erleben Sie bei dem Baustein Auf, zum Bergpanorama in Ella, wo Sie den Little Adam’s Peak in Eigenregie besteigen können.

     

    Tosender Wasserfall im Regenwald

    Tosender Wasserfall im Regenwald

    Regen:

    An der (Süd)Westseite bringen der Südwest- und Nordostmonsun viel Regen (1480-2240 mm, in Colombo fällt im Jahr durchschnittlich 2365 mm Regen). Der trockenste Monat ist Februar, im Mai regnet es am meisten.
    Das Tiefland im Norden und Osten sowie der östliche Teil des zentralen Hochlands bilden eine Trockenzone: Hier bringt hauptsächlich der Nordost-Monsun den Regen, und während des Südwest-Monsuns herrscht von Mai bis Juli eine – oft ernsthafte – Trockenzeit. Insgesamt fallen im Jahr weniger als 1000 mm Niederschlag, wovon durch die große Verdunstung nicht viel übrig bleibt. Die Monsunregen fallen oft als schwere, jedoch kurze Schauer. Unser Baustein Elefanten-Safari, Sigiriya und Polonnaruwa führt Sie nach Norden zu der Umgebung rund um Polonnaruwa, wo Sie ausgiebig die kulturellen Stätten des Landes besichtigen.

    Klimatabelle

    Region Jan Feb Mar Apr May Jun
    Colombo
    29°C
    31°C
    31°C
    31°C
    31°C
    30°C
    Nuwara Eliya
    19°C
    21°C
    22°C
    22°C
    21°C
    19°C
    Unawatuna
    27°C
    29°C
    28°C
    29°C
    29°C
    28°C
    Trincomalee
    28°C
    29°C
    31°C
    31°C
    32°C
    34°C
    Region Jul Aug Sep Oct Nov Dec
    Colombo
    29°C
    29°C
    29°C
    29°C
    30°C
    29°C
    Nuwara Eliya
    18°C
    19°C
    20°C
    20°C
    20°C
    21°C
    Unawatuna
    27°C
    27°C
    27°C
    27°C
    28°C
    28°C
    Trincomalee
    34°C
    33°C
    33°C
    31°C
    29°C
    28°C

    Bedeutung der Symbole

    meist sonnig wechselhaft viel Regen,
    wenig Sonne
    heftige Regen-
    fälle u. Gewitter
    Schnee Hurrikan